analipsis-korfu.de
  ...ein kleiner Reiseführer
Analipsi Paleopolis - Mon Repos Kanoni Tipps und Infos Winter-Tipps

Paleopolis und Mon Repos

Eine leichte Wanderung führt vom Flughafen-Terminal auf kleinen Straßen an den spärlichen Überresten der antiken Stadtmauer entlang bis zum Eingang zum Schlosspark Mon Repos.

Start ist am Südausgang des Hauptfriedhofs von Kerkyra, den man schon vom Flughafen-Terminal aus sieht. Man steigt am Stadion von Korfu aus dem Bus, geht östlich am Stadion entlang, überquert den Friedhof und steht urplötzlich in ländlicher Idylle. Knapp 100 m weiter sind links 17 Steinlagen der antiken Stadtmauer aus dem 5. Jh. v.Chr. erhalten, die im 11./12. Jh. in den Bau der Kirche Panagia Neradzia einbezogen wurden. Etwas später erstrecken sich rechts des Sträßleins die Grundmauern eines antiken Artemis-Tempels aus der Zeit um 590 v.Chr. vor den Umfassungsmauern des Nonnenklosters Agios Theodoros aus dem 17. Jh.

Vorbei an einem Oliven-Forschungsinstitut und einer Grundschule wird dann das Zentrum der antiken Stadt Korfu, auch Paleopolis genannt, erreicht.

 

Sehr gut erhalten sind hier die hohen Mauern der mittelalterlichen Paleopolis-Basilika, auf der anderen Straßenseite verbergen sich unter einem modernen Schutzdach die Ausgrabungen einer römischen Therme mit schönen Mosaikfußböden.

Unübersehbar ist gleich daneben der Eingang zum Schlosspark Mon Repos. Im Schlosspark spaziert man über fußfreundliche Waldwege zwischen vielen über 100 Jahre alten Bäumen, kann zu einer wenig besuchten Badebucht hinabsteigen und das kleine Schloss Mon Repos aus dem 19. Jh. besichtigen, in dem 1921 Prince Philipp, der Mann von Queen Elizabeth II., als griechischer Prinz auf Korfu geboren wurde. Im Park sind auch die Überreste zweier antiker Tempel erhalten.


Schloss Mon Repos auf der Halbinsel Analipsi - umgeben von einer grünen Parkanlage.


 
 
 
 
 
 

© www.analipsis-korfu.de 2011-2016 | Impressum